Unsere Mission

Pferdehufe sind biomechanisch so vollendet, dass sie sich jeder Bodenbeschaffenheit anpassen. Dabei wird durch Be- und Entlastung die Hufkapsel so bewegt, dass eine optimale Blutzirkulation wirkt und die so wichtigen Nährstoffe in die Extremitäten transportiert werden. Kann ein Pferd den Alltag barhuf bewältigen, braucht es keinen Hufschutz. Ist der Hufabrieb größer als das Hufwachstum, ist ein Hufschutz vonnöten.

Huf-Eisen mit ihrer übermächtigen Tradition lassen die Biomechanik (Biodynamik) des Barhufes nicht zu. Die Folgen sind Huferkrankungen, die häufigsten Erkrankungen an Pferden -sind doch Eisen, Metalle u.ä. nur Notlösungen.

Nicht ausgewogene Balance der Hufe, unzureichende Stoßdämpfung, unnatürliches Gleitverhalten von eisenbeschlagenen Pferden im Vergleich zur Auffußung von Barhufern, zu hohe Beanspruchung der Gelenke, Sehnen, Bänder und Knochen durch die schweren, starren Eisen u.v.a.m. gehören mt den DynamixIHT der Vergangenheit an. Wir sind der festen Überzeugung, dass es bessere Werkstoffe als Eisen und Metalle für die Hufbeschläge gibt.

Wir bieten:

  • einen eisen- wie metallfreien Hufschutz, der funktionell die Biomechanik des Barhufes gleichsam synchron mitmacht.
  • einen Hufschutz, der nicht wie Eisen zu Trachtenabrieb und damit zu "spitzen Zehen" führt, sondern sie erhält, aufbaut und die equine Podologie fördert.
  • einen Hufschutz, der für die F-Balance die beste Voraussetzung ist.
  • einen Vollkunststoff-Hufschutz, der antimikrobiell wirkt und Huferkrankungen präventiv vorbeugt.

 

Vorteile:

Pferdebesitzer:

  • Die Gesamtkosten werden durch die präventive Wirkung der DynamixIHT reduziert, weil durch die hufgesünderen Werkstoffe weniger Tierarztkosten anfallen
  • Die Hufdienstleister müssen sich durch gesünder werdende Hufe nicht mehr so lange am Pferd aufhalten.
  • Weniger Verletzungen bei Koppelhaltung.

Hufdienstleister:

  • Dieser hat weniger Beschläge mitzuführen, dadurch weniger gebundene Kosten.
  • Der DynamixIHT ist gut zu bearbeiten, daher auch gut anzupassen.
  • Mit den üblichen Hufdienstleisterwerkzeugen ist der DynamixIHT einfach unterzubauen.

In der Therapie:         

  • Arthrosen, Hufrehe, Podotrochlose werden mittels der DynamixIHT gelindert wie er denen vorbeugt.
  • Zugearbeitet als NBS-Beschlag ist er bei Hufrehe ein wahrer Segen fürs Pferd(Kundenschreiben).
  • Präventive Wirkung im Gesunderhalten von Pferdehufen.

Im Sport:         

  • Beim Distanzreiten erzeugt der DynamixIHT deutlich weniger Fliehkräfte gegenüber Eisen gleicher Größe, das Pferd benötigt weniger Energie, es bleibt ausdauernd.
  • Distanzpferde erreichen mit ihm eine höhere Durchschittsgeschwindigkeit, weil er die Auffußungsstöße deutlich reduziert, der Klirrfaktor auf ein Minimum fällt.
  • An den Kontrollstellen wird zugleich ein niedrigerer Puls gemessen.

 

Unser Ziele:

  • Ein ausbalanciertes, leichtfüßiges und schmerzfreies Stehen, Gehen und Laufen der Pferde, jetzt und zukünftig.
  • Der Forschung und Entwicklung der Zweikomponentenwerkstoffe der DynamixIHT-Beschläge ein noch größeres Augenmerk zu schenken.
  • Für  "so viel wie notwendig und gut",  nicht für  "so viel wie nur möglich"  dem Huf unterzubauen soll er stehen.
  • Der DynamixIHT soll der Hufgesundheit der Pferde, weit in die Zukunft hinein, förderlich zu sein.